Weiterbildung

Pressemitteilung vom 27.11.2015

Pressemeldung des Journalisten-Zentrum Haus Busch

Neue Vorsitzende im Trägerverein

Michael Brocker und Michael Konken führen nun Haus Busch,
Prof. Ulrich Pätzold gibt Vorsitz ab.

Haus Busch hat eine neue Führung. Michael Brocker, Freier Journalist und WDR Moderator, leitet künftig den gemeinnützigen Verein für Zukunfts-Qualifikation (VfZ),der das Journalisten-Zentrum Haus Busch in Hagen trägt. Auf der Jahreshauptversammlung wurde Brocker einstimmig gewählt. Der 57-jährige Dozent in Haus Busch folgt auf Ulrich Pätzold, den emeritierten Professor für Journalistik an der Universität Dortmund. Der 72 Jahre alte Medienwissenschaftler war bisher Vorsitzender des Vereins, der seit 2005 das traditionsreiche Journalisten-Zentrum Haus Busch rechtlich trägt und konzeptionell weiterentwickelt. Pätzold lebt und publiziert heute in Berlin.

Zum Stellvertreter des neuen Vorsitzenden Brocker wurde ebenfalls einstimmig Michael Konken, Hochschuldozent und bis Anfang November Bundesvorsitzender des Deutschen Journalistenverbands (DJV), gewählt. Als Schatzmeisterin wurde Beate Reiß, langjährige Mitarbeiterin des Journalisten-Zentrums, bestätigt. Das Führungs-Quartett von Haus Busch, wie das Zentrum in der Branche gerufen wird, komplettiert der Leiter des Journalisten-Zentrums, Thomas Müller.

Die Mitglieder des Vereins begrüßten auf der Jahresversammlung besonders, dass sich Haus Busch zum Zentrum für journalistische Blogger entwickelt. Pätzold hatte die Transformation journalistischen Wissens in die demokratische Gesellschaft vorangetrieben und ermunterte den Verein, diesen Weg konsequent weiterzugehen: „Mit der Initiative der Bloggertage sehe ich Haus Busch auf einem guten Weg, die gegenwärtigen Transformationsprozesse im Journalismus zu bearbeiten und sich neuen Zukunftsformen journalistischer Arbeit zu öffnen.“

Neuer Vorsitz des Trägerverein ist Journalist und WDR-Moderator Michael Brocker
Der bisherige Vorsitzende des Vereins Ulrich Pätzold übergibt den Stab an Michael Brocker, den neuen Vorsitzenden des Trägervereins des Journalisten-Zentrums Haus Busch. Foto: Werner Hinse

 

Der Verein hatte die drei von Haus Busch im vorigen Jahr zusammen mit dem DJV Landesverband NRW gestarteten Bloggertage unterstützt. Für das nächste Jahr plant der Verein ein Kursprogramm sowie eine Reihe mit Netzwerktreffen für bloggende Lokaljournalisten in Haus Busch anzubieten.

Anfang 2016 wird Haus Busch sich auch visuell erneuern und sich mit einem überarbeiteten Print- und Online-Design präsentieren. Im Verein für Zukunfts-Qualifikation sind Dozenten des Hauses und weitere Unterstützer aus der Medienbranche mit Sitz und Stimme vertreten. Ziel ist die Weiterentwicklung des Aus- und Weiterbildungszentrums.

Das Zentrum, seit 1974 auf dem ehemaligen Rittergut Haus Busch untergebracht, ist eines der ältesten Institute zur Ausbildung von deutschsprachigen Journalisten. Heute bietet Haus Busch Journalistische Grundlagenseminare für Volontäre an und ein breites Spektrum von Weiterbildungsthemen für Journalisten, Mitarbeiter in Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Unternehmenskommunikation.

Pressemitteilung als PDF-Dokument öffnen (342 KB)

zurück