Weiterbildung

Pressemitteilung vom 24.09.2016

Pressemeldung des Journalisten-Zentrum Haus Busch

Haus Busch: Tradition und neue Wege
Jahreshauptversammlung des „Vereins für Zukunfts-Qualfikation“

Traditionelle Stärken bewahren und neue Wege öffnen – das war das Leitmotiv der Jahreshauptversammlung des „Vereins für Zukunftsqualifikation“, die am 24. September im Hagener Journalistenzentrum Haus Busch stattgefunden hat.

Institutsleiter Thomas Müller berichtete über stabile Anmeldezahlen bei den bewährten Kursen für Volontäre und angehenden PR-Journalisten. „Vor allem die Angebote im Bereich PR werden erfreulich gut angenommen“, so Müller. Dies ist nach Ansicht der Vereinsmitglieder umso bemerkenswerter, als der Markt für journalistische Aus- und Weiterbildung nach wie vor rückläufig ist.

Neu im Haus Busch seit dem Frühjahr sind die von der Landesanstalt für Medien geförderten „Blogger-Samstage“. Themen wie „Social Media Marketing“, „Multimedia mit dem Smartphone“ oder „Suchmaschinenoptimiertes Texten“ fanden guten Zuspruch. Besonders beliebt war ein Samstag zum Drohneneinsatz im Journalismus , und sogar überbucht ist der für den 8. Oktober geplante Tag mit Dennis Horn zu „redaktionellen Strategien für Facebook – ein Thema, das möglicherweise Anfang 2017 erneut angeboten wird.

Neuer Vorsitz des Trägerverein ist Journalist und WDR-Moderator Michael Brocker

Für den 17. November 2016 geplant ist eine Veranstaltung mit dem deutsch-libanesischen Journalisten Jaafar Abdul-Karim, der sich einen Namen gemacht mit seiner Vlog-Reihe für die Deutsche Welle sowie durch seine Sendung „Shaabab-Talk“, mit der er sowohl im arabischen Raum als auch in Deutschland Furore macht. „Durch derlei neue Angebote und Veranstaltungen“, so Vereinsvorsitzender Michael Brocker „wird Haus Busch zunehmend mit innovativen Ansätzen in Verbindung gebracht. Das ist unser Ziel“.

Pressemitteilung als PDF-Dokument öffnen (342 KB)

zurück